Seite auswählen

79er GT Patina

An ein IG Mitglied 2013 abgegeben, der den Scirocco mit viel Liebe kompl. restauriert. Restauration sollte 2014 abgeschlossen sein.

Der Patina Scirocco,
ich sehe so aus, weil ich so bin und so bleiben möchte?!

Meine erste Besitzerin, hat mich am 8. März 1979 bestellt. Am 24. April 1979 wurde ich bezahlt (16.604,03DM), ausgeliefert und auch zugelassen.
Meine “Extras” sind bescheiden, ich habe Sportsitze 315DM, Radio Emden 433DM, Beckengurte hinten 315DM, Heckscheibenwischer 205DM und das Schlechtwetterpaket 343DM. Ein Teil davon wurde mir gegönnt, da meine Edith über einen “Bekannten” noch eine Vermittlungsprovision von 332,30DM und 3% Nachlass aushandelte.
Bis zum 8. Dezember 2011 erlebten wir (ich als sportlicher Volkswagen aus Osnabrück und Edith /geb. 1925) auf ca. 85TKM eine unvergessliche Zeit. Einige Narben hinterließ mein Blechkleid, infolge anderer Verkehrsteilnehmer und der braunen Pest, das gehört halt dazu, wenn man aktiv am Leben teilnimmt.
Meine Edith hat mich jedes Jahr zu meiner Jahresinspektion in den Betrieb gebracht, in dem sie mich erworben hat.
2003 war das Jahr in dem ich geliftet wurde, einige Bleche und Farbe machten mich für rund 3100€ wieder jünger, frisch und begehrenswert wie am ersten Tag.
Aber meine innere Gesundheit litt im Dezember 2008 dramatisch. Not OP am offenen Herzen. Im Januar 2009 bekam ich ein Spenderherz, mein altes hat ein “gefressenes” Lager gehabt. Die OP schlug mit über 2600€ erbarmungslos zu, eine Garantie für das neue Herz konnte mein Auslieferungsbetrieb und zugleich Werkstatt hierfür nicht geben. Aber es läuft auch heute, knappe (1500KM danach) immer noch kraftvoll mit seinen 70 Pferdestärken.
Die jährlichen Inspektionskosten stiegen von Anfangs knapp 80DM auf letztlich 400-500€ jährlich, Platz für die vielen Stempel ist schon lange knapp in meinem “Bonusheft”.
Mein marsrotes Lackkleid wurde leider oftmals nicht so sanft mit polierenden Maschinen nach den Inspektion auf Hochglanz gebracht, dadurch sieht man an meinen Kanten den kompletten Lackaufbau.

Über die vielen Jahre haben sich so manche Zeitzeugen in mir angesammelt, ja Edith hat so einiges in mir abgelegt, ob 4711 Tücher, Unterlegkeil, Verbandskasten in Frotteehülle, Sitzkissen, 2 Christophorus, kleine Geschenke der gelben Gefahr, die nie bei mir eingreifen mussten und ganz vieles mehr.
Eine H-Zulassung bekam ich kurz nach meinem 30. Geburtstag, ohhh ja, eine neues Kennzeichen, endlich ! Meine für mich haftende große deutsche Versicherung sah leider keine Beweggrund die jährlichen Zahlung auf meinen Oldtimerstatus anzupassen, eigentlich unfair. Hab ich doch die Katalysatoreinführungen, das sinnlose Abwracken und die komischen kreisrunden Ampelfarbenaufkleber überlebt.

Das alte Kennzeichen hat der TÜV 2mal bemängelt, es wäre zu schlecht abzulesen. Meine erste HU kostete 26,63DM im April 1981, die letzte 68,67€. Die letzte Hauptuntersuchung bestand ich im Juni 2011 mit “geringen Mängeln”. Ich glaube hier hatten einige Mitleid mit mir, ich hatte ja seit knapp 10 Jahren keine Garage mehr und stand immer unter der Laterne. Dass meine Schuhe sehr rissig sind und auch mein Kleid schon wieder ein paar Löcher hat, wurde mit den Kommentaren “der fährt ja nur noch in der Stadt” und “die Löcher werden geschweißt” abgetan. Ein Schweißgerät berührte mich nicht mehr, eine Plakette gab es trotzdem. Und die B3 bin ich mit Edith, wie immer rasant gefahren.

Edith wäre so gerne noch mal mit mir über das Stilfserjoch gefahren, sie liebte die Fernfahrten mit mir so sehr, Österreich, Schweiz und so weiter. Doch die Vernunft von Edith das Autofahren mit stolzen 86 Jahren, trotz ihrer Fitness aufzugeben, gaben mir eine neues Zuhause.
Meinen jetzigen Besitzer kenne ich schon viele Jahre, er hat mich immer mal wieder besucht und mit meiner Edith über mein Leben gesprochen. Der Tim, mein neuer Besitzer hat noch 6 von meinen Geschwistern 1974 – 1981, ich bin also in der besten Gesellschaft. Auch wenn die “Anderen” aussehen, als wären sie fast neu. An mir sieht mal halt die aktive Zeit und die hinterlässt halt auch mal Spuren.