Seite auswählen

Mr.White_Cat

Wie kam ich zu meiner Scirocco-Leidenschaft?
Eigentlich ist mein Schwager schuld, der damals (ca. 1988) einen Scirocco II fuhr. Auch ohne Autoführerschein fand ich das Auto damals schon absolut super, nur konnte ich mir einen Scirocco zu meinem 18ten Geburtstag leider nicht leisten (eigentlich ging die verdiente Kohle schon für den Führerschein drauf).
Zum Glück bekam ich vom Arbeitgeber meines Vaters einen Golf I geschenkt (fast schrottreif), den ich mit Hilfe meines Bruders doch noch durch den TÜV bekam.
So fuhr ich dann erst einmal zwei Jahre fröhlich Golf I, bis dann der nächste TÜV fällig war. Kommentar des TÜV-Prüfers am Prüftag: „Eigentlich dürfte ich dich nicht mehr vom Hof fahren lassen, aber du musst dich ja nach einem anderen Auto umsehen… eine Reparatur lohnt sich wirklich nicht mehr!“
So machte ich mich dann auf die Suche und fand in einer Zeitungsannonce einen Scirocco, Bj. 1982. Geblendet vom Schriftzug „Scirocco“ habe ich meine letzten 3800 DM für den 85PS-Boliden hingeblättert. Jetzt, Jahre danach, muss ich gestehen, dass das Auto eigentlich furchtbar ausgesehen hat (Bronze-Braun, hellbraune Innenausstattung in der absoluten „Billigausstattung“ ohne jegliche Sonderausstattungen), aber es war eben ein Scirocco.
Aus chronischem Geldmangel (Gymnasium, Zivi, dann Ausbildung in München mit Mietwohnung, die das Monatsgehalt zu 2/3 aufbrauchte und dann noch ein Maschinenbau-Studium…) versorgte ich mich regelmäßig vom Schrottplatz mit Ersatzteilen, bzw. kaufte alles was noch halbwegs rollbar war und Scirocco hieß, für den bekannten Appel und Ei.

Es folgten somit viele Sciroccos – teils zum Fahren, teils als Ersatzteillager – versuche diese mal in chronologischer Reihenfolge aufzuzählen:
– Scirocco II, Bj. 1981, 70PS, weiß (für 200 DM gekauft, 3 Jahre und 120.000 km gefahren – billiger geht Autofahren nicht!)
– Scirocco II, Bj. 1982, 70PS, silber (später auf 90 PS aus einem Unfall-Scirocco „aufgewertet“ und dann später mit einem Golf II-Motor auf Euro 1 gebracht)
– Scirocco II GTX, Bj. 1987, 90 PS, schwarz (Unfall –> Schlacht-Rocco)
– Scirocco II, Bj. unbekannt, grün, ohne Motor – habe ich nur wegen der Frontscheibe gekauft (original VW, aber mit Grünkeil, habe ich heute noch)
– Scirocco II, Bj. 1983, 70 PS, rot – habe ich nur gekauft, weil das Auto einen U-Kat hatte, aber Euro 1 eingetragen hatte)
– Scirocco II GTI, Bj. 1982, rot, ohne Motor, Unfall (nach 2 Wochen Arbeit wieder fahrbereit)
– Scirocco II GLX, Bj. 1985, 90 PS, bronzebraun, mit Automatikgetriebe (habe ich nur wegen der Klimaanlage und den el. Fensterhebern gekauft. Leider habe ich es nie geschafft, die Klima einzubauen)
– Scirocco II Scala, Bj. 1987, 90 PS, weiß
– Scirocco II White Cat, Bj. 1985, 90 PS, weiß (mein treuer Wegbegleiter seit 2002)
– Scirocco II Scala, Bj. 1988, 95 PS (Schlachtfahrzeug)
– Scirocco II Scala, Bj. 1987, 90 PS (Schlachtfahrzeug)

Und irgendwie ist dazwischen noch ein Corrado G60, Bj. 1989 gerutscht, der nun aber schon seit 2003 im Tiefschlaf liegt (Zeitmangel).

Früher war es so, dass ich praktisch jedes Wochenende an meinen Kisten geschraubt habe (da hatte ich auch noch Zeit). Aber mit Eintritt ins Berufsleben, Heirat und Familienzuwachs (2 Kinder) hat sich vieles verändert.
Irgendwie komisch: früher hatte ich nicht das Geld, aber viel Zeit, nun hätte ich das Geld, aber keine Zeit mehr…
Na ja, so lange mein White Cat läuft und ich nicht wieder jedes Wochenende schrauben muss, werde ich dem Scirocco treu bleiben (auch wenn ich jetzt bei BMW arbeite) und hoffe, dass ich das Auto noch über die magische 30-Jahres-Grenze bringen kann.

Grüße, Heiko

P.S.: wenn mal wieder Zeit ist, stell ich noch ein paar Bilder ein!